Abteilung 5/6

Die Beobachtungsstufe: Jahrgang 5 und 6

Die Beobachtungsstufe bildet eine pädagogische Einheit, in der die Schülerinnen und Schüler an die Arbeit und die Anforderungen sowie die Methodik des Gymnasiums herangeführt werden. Sie lernen in einer Gemeinschaft interessiert, kooperativ und mit der erforderlichen Anstrengungsbereitschaft zu arbeiten. Uns ist dabei wichtig, die Neugier und Freude an der Leistung zu fördern. Zugleich wachsen die Kinder als soziale Gruppe heran, die sich gegenseitig stützen, Geborgenheit und Identifikation vermitteln soll. Dazu dienen der wöchentliche Klassenrat, eine Fülle von Veranstaltungen wie z.B. der Weihnachtsbasar, Ausflüge ins Schullandheim oder auch die  Klassenreise an Nord- oder Ostsee im Jahrgang 6 (Föhr, Amrum, Hooge, Sylt, Rügen).

Wir gestalten den Übergang von der Grundschule zum Gymnasium behutsam, indem wir ein allmähliches Kennenlernen der neuen Schule arrangieren, begleitet durch gute Kontakte zu den Grundschulen. Noch vor den Sommerferien, ca. zwei Monate vor der Einschulung, kommen unsere neuen 5.Klässler mit ihren Eltern zum „Schnuppernachmittag“. Das Klassenleitungsteam gestaltet gemeinsam die ersten Tage nach der Einschulung und eine „Kennenlern-Projektwoche“ im September. Mit den Grundschulen organisieren wir in der Übergangsphase gegenseitige Hospitationen sowie den Austausch von Erfahrungen und Anregungen in unserem traditionellen „Herbstcafé“.

Die Schülerinnen und Schüler der „Beo“ erhalten vielfältige Möglichkeiten sich individuell einzubringen, Kreativität zu entfalten (z.B. in den Theaterwochen 5 und 6), ihre Stärken weiter zu entwickeln und ihre unterschiedlichen Lernvoraussetzungen auszugleichen. Dies geschieht auch durch Fördermaßnahmen (Coaching) sowie Angebote zur Begabtenförderung und zur Differenzierung im Unterricht oder auch durch Teilnahme an Wettbewerben (Matheolympiade, Vorlesewettbewerb, Kreatives Schreiben, Naturwissenschaftliches Experimentieren).

Der reguläre Unterricht umfasst 31 Wochenstunden (inklusive Klassenrat), einmal in der Woche (Dienstag oder Donnerstag) endet er erst um 14.45 Uhr statt um 13.55 Uhr. AGs finden am Nachmittag statt. Einen typischen Stundenplan des 5. Jahrgangs finden Sie hier.

In der 6. Klasse beginnen die Kinder mit der 2. Fremdsprache. Am „Ohmoor“ können sie zwischen Französisch, Latein und Spanisch wählen. Zur Vorbereitung der Entscheidung für die Bilingualität ab Klasse 7 führen wir Schnuppermodule durch, z.B. in „History“, „Biology“, „Music“, „Sport“ oder „Art“.

Am Ende von Klasse 6 wird auch über den gymnasialen Verbleib oder den Wechsel zur Stadtteilschule entschieden. Die Übergangsvoraussetzungen in Gy 7 finden sie hier.

 

⇒ Für weitere Informationen stehen Ihnen z.Zt. als Ansprechpartner für den Jahrgang 5, Florian Zieger, und als Ansprechpartner für den Jahrgang 6, Alexander Stammen,  gern zur Verfügung.